Lauftraining

Es läuft…

Es muss wohl im letzten Jahrtausend gewesen, da traf sich eine Gruppe von Laufinteressierten erstmalig an einem Freitagabend unter der Leitung von Fitnesstrainer Rüdiger Hirt an der Ludwig Jahn Kampfbahn.
Die Gruppe war bunt gemischt: von blutigen Anfängern, bis hin zu Läufern mit jahrzehntelanger Joggingerfahrung war so ziemlich jeder Leistungsbereich vertreten. Auch in der Altersstruktur war zwischen 25 und 65 Jahre jedes Lebensjahrzehnt am Start. Durch gegenseitige Rücksichtnahme und viel persönlichem Ehrgeiz jedes Einzelnen gelang es innerhalb weniger Wochen die Läufer zu einer homogenen Laufgemeinschaft zu formen.
Leider musste Rüdiger nach zwei Jahren aus beruflichen Gründen die Leitung der Gruppe aufgeben und der Lauftreff beschloss, in eigener Regie das Training fortzuführen. Das Studium von Fachliteratur und Trainingsplänen wird oft in der Gruppe ausgetauscht und erprobt, ohne zu theoretisch zu werden. Letztendlich soll immer der Spaß an der Laufbewegung im Vordergrund stehen und erst in zweiter Stelle kommt der Leistungssport. Trotzdem versuchen wir regelmäßig durch Teilnahme an diversen Laufveranstaltungen wie z.B. Altstadtlauf in Kempen, Nettetaler Winterlaufserie, Halbmarathon und Marathon in Duisburg, Köln oder Düsseldorf unseren Trainingsstand mit anderen Sportlern zu messen und nehmen gerne die anregende Atmosphäre mit.
Inzwischen hat Thomas Brux, der im Jahr 2004 zu der Gruppe gestoßen ist, die Trainingsleitung übernommen. Erstmalig wurde 2009 eine Laufvorbereitung auf den Altstadtlauf in Kempen unter seiner Leitung durchgeführt. Die Vorbereitung fängt ca. 11 Wochen vor dem Lauf an und beinhaltet eine gemeinsame Trainingseinheit pro Woche, Trainingspläne für die Dauer des Kurses und eine Laufstilanalyse während einer Trainingsstunde. Nach dem Altstadtlauf sind viele Kursteilnehmer so motiviert, dass sie gleich das ganze Jahr mit der Gruppe trainieren wollen.

Wie ist eine Trainingseinheit aufgebaut?
In der Regel und je nach Wetterlage wird zwischen 70 und 90 Minuten gelaufen. Nach einigen gemütlichen gemeinsamen Einlaufrunden mit viel Gelegenheit zum persönlichen Gespräch, wird meist ein kurzes Lauf-ABC absolviert bevor dann in der Mittelphase kleinere Gruppen mit unterschiedlichen Trainingsambitionen gebildet werden. Hier versucht der Trainer mit Intervallläufen, Tempodauerläufen Treppen- und Hügelläufen unsere Grundschnelligkeit und Kraftausdauer stetig zu verbessern. In der anschließenden Auslaufphase geht es dann für den Laktatabbau wieder gemeinsam um das Oval. Abgeschlossen wird die Trainingseinheit mit einigen Dehn- und Stretchingübungen, damit die Muskulatur und Sehnen wieder auf die ursprüngliche Länge gedehnt werden und so z.B. keine Beschwerden an der Achillessehne auftreten.
Es gibt mehrere Vorteile, die für ein Lauftraining auf einer Sportplatzanlage sprechen: Bessere Dämpfungseigenschaften durch den Kunststoffbelag und damit verbundene Schonung der Gelenke. Jeder kann seine Trainingsstrecke und –tempo selbst bestimmen, ohne den Anschluss an die Gruppe zu verlieren. Dies ist für Anfänger wichtig, die ihre Leistungsfähigkeit noch nicht einschätzen können. Trainingsstrecken sind leicht abzumessen. In den dunklen Wintermonaten steht eine ausreichende Beleuchtung der Laufstrecke zur Verfügung, was die Gefahr von Verletzungen reduziert. Trotz dieser Vorteile und der Abwechslung wegen (wer will schon immer im Kreis/Oval laufen?) zieht es uns in den Sommermonaten auf die zahlreichen Wirtschaftswege rund um Kempen. Treffpunkt ist dann um 18:30 MESZ an der Kreuz-Kapelle an der St. Töniser Straße. Über die Laufstrecke und Dauer verständigen wir uns dann spontan nach Lust und Befindlichkeit.
Wer also mit Nordic Walking seine Grenzen erreicht hat, einigen Pfunden weniger nicht nachtrauern würde oder aber sich einfach mal wieder mit gleichgesinnten Menschen an der frischen Luft bewegen möchte, ist herzlich eingeladen, sich unserer Laufgruppe anzuschließen. In der Winterzeit können wir auch Neueinsteiger ohne Lauferfahrung schrittweise in diese interessante Sportart einführen.

Trainingszeiten:
Freitags 18.30 – 20.00 Uhr
November – März auf dem Ludwig-Jahn-Platz, Am Gymnasium, Kempen
April – Oktober an der Kreuz-Kapelle St. Töniser Str., Ortsausgang Kempen

Es empfiehlt sich eine vorherige Kontaktaufnahme bei:
Thomas Brux, Tel. 02152/3028

Comments are closed.