Trampoliner beim Altstadtfest in Kempen

 

Altstadtfest 2016 in Kempen

Am Samstag den 07.05.2016 besucht die Trampolin-Abteilung des KTV das Altstadtfest der Stadt Kempen.

 

Morgens wurde das Gerät an der Halle Nord aufgebaut und als außergewöhnlicher Verkehrsteilnehmer zur Kempener Burg geschoben. Nachdem dort alles fertig aufgebaut war, konnte es los gehen. Zunächst trauten sich nicht viele Kinder das Abenteuer Trampolinspringen zu.

 

Doch bei diesem schönen Wetter wurde die Schlange vor dem Trampolin schon bald immer länger.
Die kleinsten hatten viel Spaß und Mut während hier eher die Eltern die Windeln voll hatten.

Zwischendurch durften auch die geübten Aktiven des KTV zeigen was sie können. So hatten die Besucher die Möglichkeit, viele Salti unter freiem Himmel und vor schöner Kulisse zu bewundern.

Nachmittags musste das Gerät zum Bedauern vieler Kinder wieder abgebaut und in die Halle zurückgebracht werden. Damit endete ein gelungener Tag für die KTV-Trampoliner, die sich nun wieder der Wettkampfvorbereitung widmen. Für die Kinder war es mit Sicherheit ein tolles Erlebnis und wir hoffen den/die eine/n oder andere/n demnächst in der Halle noch einmal wieder zu sehen.

 

 

 

Nach dem Altstadtfest ist vor dem Altstadtfest und so freuen wir uns schon auf das nächste Jahr!

RHJM 2016



Am Samstag fuhr der KTV mit 9 Aktiven, zwei Kampfrichtern und zwei Betreuern zu

den Rheinischen Jahrgangsmeisterschaften in Düsseldorf.

 

Für die jüngeren Aktiven waren die Rheinischen Jahrgangsmeisterschaften der erste

große Wettkampf. Auch wenn sie noch etwas aufgeregt waren, war der

Wettkampftag im Großen und Ganzen ein Erfolg.

 

Minna, mit sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin vom KTV zeigte als Einzige in ihrer

Wettkampfklasse eine Übung mit Salto und sicherte sich somit bei ihrem ersten

Wettkampf außerhalb von Kempen den dritten Platz. Bei den Jungen der Jahrgänge

2007 konnte Mateo seine neue Übung wegen der Nervosität leider nicht ganz

beenden und verpasste das Finale. 

 

Leif, der der erst seinen zweiten Wettkampf

überhaupt turnte, schaffte es mit seinen Übungen sogar das Finale zu erreichen und

wurde letztendlich 6. Bei den sieben und achtjährigen Mädchen ging Aurora an den

Start, die bei der Pflicht allerdings ihre Übung vergaß. So konnte sie trotz der

durchgeturnten Kür mit vier Saltos leider nicht das Finale erreichen.

 

Bei den älteren Wettkampfklassen ging bei den Zehnjährigen Leon an den Start, der

mit seiner Übung mit Doppelsalto das Finale erreichte. Bei der Finalkür konnten aber

nur neun Übungsteile gewertet werden. Trotzdem wurde er Zweiter in seiner Klasse.

 

Ebenfalls Zweiter wurde Matthes, der mit einer schönen Pflicht startete, bei seiner

Kür am Ende aber etwas umbauen musste. Die Finalkür konnte dann aber wieder

planmäßig geturnt werden und am Ende stand auch für ihn der 2. Platz.

 

Bei den Mädchen der Jahrgänge 2001/2002 kamen Fiona und Kyra ins Finale. Dort

konnte Kyra ihre Übung allerdings nicht beenden und landete auf Platz 8. Fiona, die

alle ihre Übungen solide durchturnte, konnte im Finale noch einen Platz aufholen

und wurde letztendlich ebenfalls Zweite.

 

Obwohl Anna Weegen nicht ihren besten Tag erwischte, aber solide durchturnte,

siegte sie in ihrer Klasse der Jugendturnerinnen und stand ganz oben auf dem

Treppchen.

 

Zusammenfassend konnten die meisten Kempener mit ihren Leistungen zufrieden

sein, und wir freuen uns über die 5 Podestplätze.

 

Natürlich wurde aber nicht nur Trampolin gesprungen. Es wurden die anderen

angefeuert, draußen gespielt, herumgeturnt und natürlich Waffeln und Kuchen

gegessen.

 

Hier befinden sich Bilder von den Rheinischen Jahrgangsmeisterschaften:

Bilder RHJM 2016

 Ergebnisse der Rheinischen Jahrgangsmeisterschaften 2016

ergebnis_RhJM_2016

 

 

Trampolin Saar Trophy 2016



Sieg durch Fiona Schüller

Der erste große Cup der Saison stand an. Samstag Morgen um 5:15uhr trafen sich die Trampoliner (Fiona, Kyra, Anna und Mattes) mit Trainer, Betreuer und Kampfrichter (Andy, Fabian, Silli, Michi) um gemeinsam zur Saar Trophy nach Neunkirchen zu fahren. Dreieinhalb Stunden später erreichten wir unser Ziel und betraten motiviert als erster Verein die Halle. Das Einturnen verlief mäßig, jedoch freuten wir uns nach dem Vorkampf über 3. Finalplätze. (Fiona, Anna und Mattes) Kyra konnte ihre Pflichtübung nicht beenden und verpasste somit die Chance auf einen Finalplatz.

Am Ende blieb ihr nur Rang 14. Mattes, der als 6. ins Finale kam, konnte seine Finalübung nicht wie geplant beenden, ihm blieb am Ende trotzdem der 4. Platz. Anna, die einen soliden Vorkampf zeigte (Rang 5) konnte ihre Leistung ebenfalls nicht noch einmal abrufen und landete am Ende auf Rang 6. Fiona, die ihre Pflicht und Kür gut geturnt hatte, zog als 6. platzierte in das Finale der Jugendturnerinnen B ein. Im Finale konnte sie ihre Leistung noch einmal steigern und erturnte sich 44,795 Punkte, die zur Überraschung aller, keine ihrer Konkurrentinnen übertreffen konnte. Somit stand Fiona am Ende des Tages ganz oben auf dem Treppchen.

So endete ein langer Tag und der Erste Wettkampf der Saison und wir machten uns auf die lange Heimreise.

 

 

Hier befinden sich die aktuellen Ergebnisse:

ergebnis_saar_trophy_2016

 

RTB Sportlerehrung 2016

2016_rtb_sportlerehrung

  • Sportlerehrung des RTB am 23.01.2016 für die in 2015 gezeigten Leistungen

Trampolin – Deutsche Meisterschaften 2015

Mit 4 Aktiven fuhr der Kempener TV zu den Deutschen Einzel- und Synchronmeisterschaften nach Cottbus.

Der Anreise am Donnerstag folgten am Freitag die Synchronwettkämpfe. Hier waren die Kempener durch eine Paarung vertreten. Anna Weegen und Fiona Schüller starteten bei den B-Juniorinnen. Leider konnten sie ihre guten Leistungen aus dem Einturnen nicht bestätigen und verpassten das Finale der besten 8 Paare denkbar knapp: Punktgleich mit den Achtplatzierten mussten sich die zwei Schülerinnen wegen eines niedrigeren Synchronwertes mit dem 9. Platz zufrieden geben. Dies war besonders ärgerlich, bedenkt man, dass Anna und Fiona bereits letztes Jahr ebenfalls auf Rang 9 knapp die Finalwettkämpfe verpassten.

Der Samstag sollte positiver verlaufen: Bereits die erste Starterin, Kyra Schmidt, erreichte ohne großes Risiko einzugehen, das Finale der C-Juniorinnen. Eine Altersklasse höher gingen wie bereits am Vortag Anna Weegen und Fiona Schüller an den Start. Während Anna (Endplatzierung 15) mit zwei soliden Übungen das Finale  des starken Teilnehmerfeldes verpasste, konnte Fiona eine sehr gute Leistung abrufen und sich als 7. für die Endkämpfe qualifizieren.

Bei den Turnern ging Simon Gerlach an den Start. In seinem ersten Wettkampf mit Dreifachsalto zu Beginn der Kür konnte Simon seinen Vorkampf wie geplant durchturnen. Durch eine Sprungwiederholung am Ende der Kür wurde ihm allerdings nicht die gesamte Schwierigkeit angerechnet und er verpasste mit geringen Abstand eine Finalplatzierung.

Somit standen von 4 Starts in den Einzelwettbewerben am Ende 2 Finalplätze für die Kempener zu Buche, was eine deutliche Steigerung zu den Vorjahresleistungen darstellt.

Wie schon im Vorkampf begann Kyra mit ihrem Finale. Die 13-jährige zeigte in ihrem ersten Finale einer Deutschen Meisterschaft Nerven und turnte eine mittelmäßige Finalkür. Somit musste sich Kyra mit dem „undankbaren“ 4. Platz begnügen.

Im darauf folgenden Finale der B-Juniorinnen bestätigte Fiona mit einer guten Übung ihren insgesamt sehr guten Wettkampf. Als eine der jüngsten Starterinnen im stark besetzten Teilnehmerfeld belegte die Krefelderin am Ende einen tollen 6. Platz.

Durch ihre Finalteilnahmen haben sich  Kyra und Fiona bereits für die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr qualifiziert und freuen sich darauf, 2016 erneut angreifen zu können.

Um die gute Leistung der Kempener Aktiven gebührend zu feiern, besuchte die Mannschaft im Anschluss an die Wettkämpfe und nach einer wohlverdienten Dusche die Cottbuser Innenstadt. Hier ließ sie den Abend mit einem Essen beim Griechen ausklingen, bevor sie am nächsten Morgen müde und zufrieden den Heimweg antreten konnte.